Immobilienmakler Wilmersdorf

Immobilien Wilmersdorf – Wir verkaufen Immobilien erfolgreich und seriös

Gern verkaufen wir auch Ihre Immobilie in Wilmersdorf erfolgreich, schnell und seriös. Für Eigentümer ist unser Service völlig kostenlos. Keine Verkäuferprovision !  Zu unseren Leistungen gehört regelmäßig eine für Sie kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung und ein kostenfreier Energieausweis. Dieser ist bei einem Immobilienverkauf gesetzlich vorgeschrieben. Natürlich ist auch die Einholung aller Genehmigungen und Bescheinigungen kostenlos. Kompletter Rundum-Service aus einer Hand ist für uns oberstes Gebot. Lassen Sie sich überzeugen, Sie werden begeistert sein.

Immobilien­verkauf

Der Verkauf einer Immobilie ist immer eine wichtige und schwerwiegende Angelegenheit. Umso wichtiger ist es sich auf ...

Haus­verkauf

Sie überlegen Ihre Immobilie zu verkaufen? Wir präsentieren Ihnen gern die Lösung. Theoretisch ist immer alles ganz einfach...

Wohnungs­verkauf

Der Wert ihrer Wohnung ist für den Verkauf erst einmal entscheidend. Jedoch gibt es noch vieles zu beachten. Was genau, erfahren Sie bei uns.

Grundstücks­verkauf

Die meisten Menschen verkaufen Immobilien einmal, vielleicht auch zweimal im Leben. Erfahren Sie, was dabei zu beachten ist.

Immobilienverkauf Wilmersdorf – Wir arbeiten strukturiert und erfolgsorientiert für Sie

Wir sind gern für sie da

TopAsset Immobilien & Service GmbH, Klärwerkstraße 1 a, 13597 Berlin

Telefon: 030 / 74 75 26 925

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Telefonisch erreichbar von: Mo. – Sa. 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr

 

Kontakt

Wissenswertes Wilmersdorf

Wilmersdorf ist einer der grünsten Stadtteile Berlins – und nicht nur wegen des Grunewalds. Auch die zentraleren Wohnquartiere bieten viel Grün und Ruhe inmitten der Großstadt Berlin. Der Stadtteil versprüht vielerorts eine zurückhaltende beschauliche Eleganz, die noch jeden bezaubert hat.

Sie wollen Ihre Immobilie in Wilmersdorf verkaufen ?

Wissenswertes kurz gefasst

Heute ist der größte Anteil der Bevölkerung 20 – 45 Jahre alt, gefolgt von den 45 – 65 jährigen. Das zentrale Wilmersdorf selbst zählt 95.000 Einwohner – rechnet man seine Stadtteile hinzu, sind es 140.000. Der Bezirk liegt südwestlich des Berliner Zentrums und grenzt im Norden an Charlottenburg, im Osten an Schöneberg / Tempelhof und Friedenau, im Süden an Steglitz / Zehlendorf und im Westen bildet die Havel die Grenze zu Spandau. Bis 2001 war Wilmersdorf eigenständiger Berliner Bezirk, dann wurde es im Rahmen der Verwaltungsreform zu Charlottenburg-Wilmersdorf zusammengelegt. Als Ihr Immobilienmakler möchten wir Ihnen ein buntes Kaleidoskop der einzelnen Wohngegenden vorstellen.

Gelungener Mix aus Kiez und Weltmetropole in bester Citylage

Wilmersdorf ist keineswegs nur die kleine bürgerliche Schwester von Charlottenburg. Hier sind gemütliches Kiezleben und Weltstadtflair keine Gegensätze. Der attraktive Stadtteil bietet für jeden etwas: der nördliche Teil mit dem pulsierenden Leben rund um den mondänen Kurfürstendamm. Der westliche Teil mit Halensee und Grunewald, die zu den schönsten und exklusivsten Wohnlagen Berlins zählen. Das gutbürgerliche Wilmersdorf in Berlin mit gediegenen Altbauten und seiner Beamtencity rund um den Fehrbelliner Platz. Und Schmargendorf, das kleinstädtisches Flair mit sehenswerten städtebaulichen Wohnquartieren verbindet.

Urbane Eleganz und buntes Kiezleben

Besonders die Wohnlagen um den Olivaer Platz, die Fasanenstraße und den Ludwigkirchplatz sind gefragter denn je. Kein Wunder – hier finden sich zahlreiche repräsentative Bürgerhäuser aus der wilhelminischen Zeit. Die Immobilien punkten hier mit sehr geräumigen Wohnungen, exklusiven Aufgängen und prachtvollen Fassaden. Hier genießt man das urbane schicke Flair rund um den Kurfürstendamm und ist doch nie weit vom Kiezleben entfernt. Die bunte Vielfalt von kleinen Geschäften, Delikatessenläden, Cafés, Galerien, multikulturellen Restaurants und Szenekneipen trägt entscheidend zur Beliebtheit des Wohnquartiers bei. Das Viertel mit internationalem Touch gehört zu den beliebtesten Wohnadressen des Bezirks. Auch wer in gehobenem Ambiente ausgehen möchte, ist hier richtig. Kein Wunder, dass Immobilienmakler und Wohnungsbaugesellschaften eine stetig wachsende Nachfrage verzeichnen.

Sie wollen Ihr Haus in Wilmersdorf verkaufen ?

Eine Straße in Berlin Wilmersdorf

Wohnen rund um Berlins Verwaltungszentrum

Am belebten Verkehrsknotenpunkt Fehrbelliner Platz kreuzen sich Brandenburgische Straße und Hohenzollerndamm. Hier befindet sich das größte Verwaltungszentrum der Hauptstadt. In den Seitenstraßen rund um den Platz findet sich eine Mischbebauung aus schön sanierten Altbauten, ansprechenden Wohnsiedlungen aus den zwanziger und dreißiger Jahren und vereinzelten Immobilien aus der Nachkriegszeit. Die nahe Verkehrsader Berliner Straße ist mit ihren Kaufhäusern und Supermärkten beliebte Einkaufsgegend. Hier lockt ein großer Lebensmittelmarkt sogar mit Öffnungszeiten rund um die Uhr – er war übrigens der erste der Hauptstadt.

Beschauliches Leben am alten Dorfkern

Doch auch weiter südöstlich in Wilmersdorf, fast an der Grenze zu Friedenau, warten attraktive Wohnlagen. Rund um den Grünzug Volkspark, der sich bis zum Rathaus Schöneberg erstreckt, geht es eher gutbürgerlich und ruhig zu. Die gepflegte Wohngegend nahe dem alten Dorfkern an der Wilhelmsaue bietet viele beschauliche Eckchen. Der berühmte „Schrammblock“ und der fassadenbegrünte „Wohnblock Am Schoelerpark“ stammen noch aus den zwanziger Jahren. Die Wohnanlagen mit Hofterrassen und grünen Vorgärten sind ein Paradebeispiel für die Architektur jener Zeit und bieten mit ihren großzügigen Wohnungen auch heute noch viel Wohnqualität.

Reminiszenz an Kaisers Zeiten

Nicht weit davon, am Rüdesheimer Platz wartet ein ganz besonderes Wohnquartier – das Rheingau-Viertel. Inmitten üppigen Grüns und altem Baumbestand steht eine Siedlung, die 1910 im englischen Landhausstil erbaut wurde. Der sehenswerte Wohnkomplex lässt mit seinen Türmchen und Giebeln, seinen Balkonen und Erkern und seinen grünen Vorgärten die Pracht alter Zeiten wiederauferstehen. Selbst der zugehörige U-Bahnhof verströmt herrschaftliches Flair aus Kaiserszeiten.

Sie wollen Ihr Grundstück in Wilmersdorf verkaufen ?

Nobles Wohnen westlich des Kurfürstendamms

Ganz im Westen des Bezirks erwartet uns eines der besten und hochpreisigsten Wohnquartiere der Hauptstadt – Halensee. Zwischen Kurfürstendamm und Grunewald, dessen südlicher Teil bereits zu Zehlendorf gehört, könnte es nobler kaum sein. In unmittelbarer Nähe zum Wald rund um die Königsallee beherrschen exklusive Immobilien mit alteingewachsenem Baumbestand das Bild. Vornehme Stadtvillen und repräsentative Einfamilienhäuser geben den Ton an. Umgeben von so viel Grün und Vogelgezwitscher mag man kaum glauben, dass nur wenige Hundert Meter weiter das pulsierende Herz der Metropole schlägt.

Beste Voraussetzungen zum Leben und Genießen

Wie wir gesehen haben, bietet Wilmersdorf unterschiedlichste Wohnlagen und Immobilien für jeden Anspruch und Geschmack. Kein Zweifel – auch was die Lebensqualität anbelangt, hat der Bezirk viel zu bieten. Ob große Shoppingmalls wie die Wilmersdorfer Arcaden oder kleine individuelle Läden im Kiez – für Einkaufsspaß ist bestens gesorgt. Ganz zu schweigen vom kulturellen Angebot. Die City West vereint einen Großteil der Berliner Kinos und Theater. Allein 32 Bühnen zählt der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf – darunter so angesehene wie die legendäre Schaubühne am Lehniner Platz. Doch auch viel Kleinkunst, Kabarett, Musik und Shows gehören zum kulturellen Leben des Stadtteils. Und wer sich gerne von kulinarischen Köstlichkeiten verführen lässt, ist hier sowieso genau richtig – hier im heimlichen Zentrum der Hauptstadt.

Die Schlange – Koloss mit Wohnqualität

Ein ganz anderes weltweit einzigartiges städtebauliches Projekt neuerer Zeit ist in unmittelbarer Nähe zu finden – die Überbauung des Tunnels an der Schlangenbader Straße. Das Besondere: Der riesige Neubaukomplex aus den siebziger Jahren überspannt über 600 m Länge die Stadtautobahn. Das Konzept umfasst 1.750 terrassenförmig ansteigende Wohnungen und verfügt über ein eigenes innovatives Müllentsorgungssystem nach schwedischem Vorbild. Die Wohnungsbaugesellschaft sieht den ungewöhnlichen Wohnkomplex als „Wohlfühloase über der Autobahn“ – was nicht einmal so verkehrt ist. Das üppig begrünte Umfeld, auf das die Bewohner von ihren geräumigen Terrassen blicken, lässt den Verkehr im Untergrund nicht mal erahnen … Die Berliner betiteln das Gebäude mit gewohnt trockenem Humor schlicht als „Schlange„.

Sie wollen Ihr Grundstück in Wilmersdorf verkaufen ?

Der Volkspark in Berlin Wilmersdorf

Geschichte

Gründerzeit – vom Dorf zur Stadt

Viele Jahrhunderte blieb der heutige Stadtteil ein Dorf unter vielen anderen, die damals im aktuellen Stadtgebiet entstanden waren. Das änderte sich Mitte des 18. Jahrhunderts, als das Großbürgertum Wilmersdorf für sich entdeckte. Mehr und mehr Landhäuser gelangten in den Besitz reicher Bürger – sie richteten sich am ursprünglichen Dorfkern rund um die Wilhelmsaue Sommersitze ein. Repräsentatives Beispiel ist noch heute das prachtvolle „Schoeler-Schlösschen„, das nach seinem Besitzer, einem Augenarzt, benannt wurde. Spekulanten und Investoren witterten ein Geschäft und kauften Mitte des 19. Jahrhunderts den dort ansässigen Großbauern ihre Ländereien ab. Auch die damals im Bau befindliche Ringbahn beteiligte sich an den Ankäufen. Die betreffenden Bauern gingen angesichts des reichen Geldsegens als „Millionenbauern“ in die Geschichte ein. Besonders profitierten davon die Familien Mehlitz, Blisse und Gieseler – noch heute tragen Straßen ihren Namen. Einer der einstigen Großbauern – Otto Schramm – erwarb 1879 in der Gegend des heutigen Volksparks am Wilmersdorfer See Land und schuf eines der damals beliebtesten Ausflugsziele. Eine Badeanstalt mit Restaurationsbetrieb und ein riesiger Tanzpalast zogen auch Berliner aus Schöneberg, Tempelhof, Steglitz und Zehlendorf an. „Geh’n wir zu Schramm“ wurde zum geflügelten Wort und Synonym für ausgelassenes Freizeitvergnügen. Auf dem später zugeschütteten Gelände des Wilmersdorfer Sees entstand in den zwanziger Jahren der sogenannte Schrammblock – eine typische Wohnanlage dieser Zeit mit Hofterrassen und Vorgärten.

Vom Jagdweg zum Prachtboulevard

Sie wollen Ihr Grundstück in Wilmersdorf verkaufen ?

Kulturelles Zentrum Berlins

Die berühmte Flaniermeile lief der einstigen Stadtmitte Unter den Linden schnell den Rang ab. In den zwanziger Jahren erlebte der Großstadtboulevard seinen Höhepunkt und wurde zum Anziehungspunkt für Künstler und Intellektuelle. Kinos wie das Universum (die heutige Schaubühne), Kabarettbühnen, Tanzcafés und Revuetheater waren am Puls der Zeit und machten den Kurfürstendamm zum Hotspot für Vergnügung suchende. Auch der Rest des Bezirks erlebte einen unvergleichlichen Aufschwung und Bauboom. Innerhalb weniger Jahrzehnte wurden aus anfänglich 5.000 nun 100.000 Einwohner und Wilmersdorf erhielt bereits 1906 das Stadtrecht. Zum Zeitpunkt seiner Eingemeindung zu Groß-Berlin im Jahr 1920 war die Einwohnerzahl auf 140.000 gewachsen.

Nach der Stunde Null

Pin It on Pinterest

Share This