Immobilienmakler Schönwalde

Immobilien Schönwalde – Wir verkaufen Immobilien erfolgreich und seriös

Gern verkaufen wir auch Ihre Immobilie in Schönwalde erfolgreich, schnell und seriös. Für Eigentümer ist unser Service völlig kostenlos. Keine Verkäuferprovision !  Zu unseren Leistungen gehört regelmäßig eine für Sie kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung und ein kostenfreier Energieausweis. Dieser ist bei einem Immobilienverkauf gesetzlich vorgeschrieben. Natürlich ist auch die Einholung aller Genehmigungen und Bescheinigungen kostenlos. Kompletter Rundum-Service aus einer Hand ist für uns oberstes Gebot. Lassen Sie sich überzeugen, Sie werden begeistert sein.

Immobilien­verkauf

Der Verkauf einer Immobilie ist immer eine wichtige und schwerwiegende Angelegenheit. Umso wichtiger ist es sich auf ...

Haus­verkauf

Sie überlegen Ihre Immobilie zu verkaufen? Wir präsentieren Ihnen gern die Lösung. Theoretisch ist immer alles ganz einfach...

Wohnungs­verkauf

Der Wert ihrer Wohnung ist für den Verkauf erst einmal entscheidend. Jedoch gibt es noch vieles zu beachten. Was genau, erfahren Sie bei uns.

Grundstücks­verkauf

Die meisten Menschen verkaufen Immobilien einmal, vielleicht auch zweimal im Leben. Erfahren Sie, was dabei zu beachten ist.

Immobilienverkauf Schönwalde – Wir arbeiten strukturiert und erfolgsorientiert für Sie

Immobilienwissen - Wir halten Sie ständig auf dem Laufenden

Als Ihr Immobilienmakler Schönwalde behaupten wir nicht nur kompetent und seriös zu sein. Wir tun auch etwas dafür!  An dieser Stelle wollen wir unsere Kunden ständig auf dem Laufend halten. Wissenswertes rund um Immobilien ist uns dabei ebenso wichtig, wie Neuigkeiten aus den Orten in denen wir gern für Sie tätig sind. Stöbern Sie in unseren Beiträgen, wir sind sicher es ist auch für Sie etwas Interessantes dabei. Und sollten Sie Anregungen haben, so lassen Sie uns dies einfach wissen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Wir sind gern für sie da

TopAsset Immobilien & Service GmbH, Klärwerkstraße 1 a, 13597 Berlin

Telefon: 030 / 74 75 26 925

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Telefonisch erreichbar von: Mo. – Sa. 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr

 

Kontakt

Wissenswertes – Schönewalde

Die günstige Lage nahe Berlin macht die Gemeinde Schönwalde-Glien interessant für Bürger, die einen Immobilienmakler mit der Suche nach passenden Immobilien beauftragen wollen. So grenzt  Schönwalde direkt an den Bezirk Spandau und den Ortsteil Hakenfelde an, was für die Einwohner kurze Wege und gute Verbindungen auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln bedeutet. Diese Voraussetzungen gelten natürlich auch für andere Kommunen im Bereich vom Landkreis Havelland, wie Döberitz, Wustermark, Dallgow, Rohrbeck, Brieselang und Falkensee, aber auch für Hennigsdorf im Landkreis Oberhavel. Wenn Sie sich für Immobilien in dieser Region von Brandenburg interessieren, kann Ihnen der Immobilienmakler also in der Regel ein vielfältiges Angebot aus unterschiedlichen Gemeinden unterbreiten. Und wenn Sie ein städtisches Umfeld bevorzugen, kann der Immobilienmakler auch Immobilien in Hakenfelde, in einem Stadtteil von Spandau oder in ganz Berlin anbieten. Dabei brauchen Sie übrigens auch in den ländlichen Regionen von Brandenburg nicht auf ein städtisches Umfeld zu verzichten. Beispielsweise hat die Stadt Falkensee eine überregionale Bedeutung für die umliegenden Gemeinden.

Sie wollen Ihre Immobilie in Schönwalde verkaufen ?

Die Gemeinde Schönwalde – Glien, wie sie offiziell heißt, wurde bei der Gebietsreform in Brandenburg im Jahr 2003 gebildet, hat rund 9.200 Einwohner und erstreckt sich über eine Fläche von knapp 97,4 Quadratkilometern. Größtenteils liegt die Gemeinde nördlich des Havelkanals im Nordwesten des Spandauer Forstes, der zu Berlin-Spandau gehört. Lediglich der größte Ortsteil, Schönwalde, liegt im Süden des Kanals und grenzt direkt an Berlin.

Für einen hohen Freizeitwert sorgt die Tatsache, dass die Gemeinde Teil des Regionalparks Krämer Forst ist. Hierbei handelt es sich um ein geschlossenes Waldstück, das sich über die Landkreise Oberhavel und Havelland erstreckt. Weil der Krämer, wie er im Volksmund genannt wird, von umliegenden Orten aus sehr gut erreicht werden kann, gilt dieser als beliebtes Ausflugsziel. Um dem Naturschutzgedanken Rechnung zu tragen, wird bei der Aufforstung versucht, behutsam einen natürlichen Mischwald entstehen zu lassen, etwa durch das gezielte Anpflanzen von Eichen. Diese Naherholungsfläche vor den Toren von Berlin ist ein Bestandteil des Landschaftsschutzgebietes Nauen-Brieselang-Krämer.

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit der Gemeinde im Berliner Umland ist der Perwenitzer Fernsehturm, der mit einer Höhe von 35 Metern auch das höchste Gebäude im Landkreis darstellt. Dieser wurde Mitte der 1950er Jahre erbaut und wird als Fernmeldeturm nach wie vor von der Deutschen Telekom genutzt. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten des Ortes gehören diverse Kirchen wie die neogotische Backsteinkirche im Ortsteil Paaren oder die Grünefelder Kirche, die anno 1737 im Stil des Barock erbaut wurde.

Sie wollen Ihr Haus in Schönwalde verkaufen ?

Das Mauerdenkmal in Schönwalde

Geschichte

Die Geschichte der heutigen Gemeinde Schönwalde vor den Toren von Berlin reicht zumindest teilweise bis ins Hochmittelalter zurück. So wurde der Ortsteil Grünefeld im Umfeld von Berlin bereits anno 1379 urkundlich erwähnt. Die Ortsteile Schönwalde Dorf und Schönwalde Siedlung hingegen trennen mehrere Jahrhunderte. So wurde das Dorf vermutlich gegen Ende des 12. Jahrhunderts gegründet, die erste urkundliche Erwähnung erfolgte jedoch erst anno 1437, in Zusammenhang mit einem Lehensprozess.

Schönwalde im 17. Jahrhundert

Anschließend befand sich das Dorf bis ins 17. Jahrhundert hinein im Besitz verschiedener Adelsgeschlechter. Erst 1670 wechselte das Dorf in den Besitz der Kaufmannsfamilie Risselmann aus Bremen. In den folgenden Jahrzehnten und Jahrhunderten wurde vorwiegend die dörfliche Infrastruktur weiter ausgebaut, wobei die Napoleonischen Kriege zu Beginn des 19. Jahrhunderts einen Einschnitt darstellten. So zogen die Soldaten des französischen Feldherrn marodierend durch diese Region, weshalb sich auch die Einwohner des Havellandes am Kampf gegen Frankreich beteiligten.

Der jüngste Ortsteil ist Schönwalde Siedlung, der erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts besiedelt wurde. Als offizieller Gründungstermin gilt der 1. Juni 1932, weil an diesem Tag die ersten Bauparzellen verkauft wurden.

Der nächste große Einschnitt in der Gemeindegeschichte erfolgte 1945, als in Berlin eine Erklärung zur Aufteilung des Gebietes unter den Siegermächten des Zweiten Weltkrieges abgefasst wurde. Hierbei wurde die Gemeinde der Sowjetischen Besatzungszone zugeschlagen.

Am 25. Juli 1952 wurde Schönwalde Teil des Landkreises Nauen, der aus Teilen der Kreise Ost- und Westhavelland gebildet worden war. Diese kommunale Gliederung hatte bis zum Mai 1990 Bestand, als der Kreis in Landkreis Nauen umbenannt wurde. Dieser wurde schließlich im Dezember 1993 aufgelöst und bildet seither zusammen mit dem Landkreis Rathenow den Landkreis Havelland.

In der heutigen Form entstand die Gemeinde Schönwalde-Glien bei der Gebietsreform im Jahr 2003, als sechs Gemeinden zusammengelegt wurden. Hierbei handelte es sich um Schönwalde, Pausin, Paaren im Glien und Wansdorf – diese bildeten bereits vorher eine Verwaltungseinheit im Amt Schönwalde – sowie der Gemeinde Grünefeld, die aus dem Amt Nauen-Land in die neue Verwaltungseinheit wechselte. Dieses Amt wurde 1992 gebildet und im Zuge der Gemeindereform elf Jahre später wieder aufgelöst. Heute zählt die Gemeinde – auch dank der räumlichen Nähe zu Berlin – zu den absoluten Wachstumsregionen in den neuen Bundesländern. So ist die Bevölkerung seit der Gebietsreform von rund 8.100 Einwohnern auf über 9.200 Einwohner angestiegen. Die Verwaltung der einst selbstständigen Gemeinden erfolgt vom neuen Rathaus, welches erst 2011 seiner Bestimmung übergeben wurde. Seit diesem Zeitpunkt bemüht sich die Gemeinde außerdem um eine Verbesserung der Straßen-Infrastruktur.

Pin It on Pinterest

Share This